Presse-Meldungen

Mittwoch, 29.05.2024

„Für eine grundlegende Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks“

Auf Basis der aktuellen Debatte über eine Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (ÖRR) stellt der Kronberger Kreis konkrete Schritte vor, um durch eine verbesserte Governance die Kosten des ÖRR zu senken sowie seinen gesellschaftlichen Mehrwert zu erhöhen. Der Kronberger Kreis, dem der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld angehört, ist der wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Marktwirtschaft.


Dienstag, 28.05.2024

„Sind konstitutionelle Monarchien besser als ihr Ruf?

Am 23. Mai hat der Völkerrechtler und Politologe Tom Ginsburg von der University of Chicago die diesjährige Franz-Böhm-Vorlesung gehalten. Bernd Kramer berichtet in der Badische Zeitung ausführlich über Ginsburgs Vortrag.


Montag, 15.04.2024

„Schuldenbremse ist nicht an allem schuld“

Im Morgenmagazin der ARD verteidigt der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld die Schuldenbremse Die Gründe für die Missstände in Infrastruktur, Konjunktur und Klimapolitik lägen in der demographischen Entwicklung, die in den 1970er und -80er Jahren falsch eingeschätzt worden sei.


Dienstag, 09.04.2024

Schuldenbremse keine Investitionsbremse – Walter Eucken Institut legt Studie vor

15 Jahre nach Einführung kommt eine Studie des Walter Eucken Instituts zu dem Schluss: Die Schuldenbremse war ein voller Erfolg. Die gängige Kritik an ihr greife ins Leere.


Mittwoch, 06.03.2024

Der Wettbewerb muss dem Menschen dienen: Aus der Weltwirtschaftskrise lernte der Ökonom Walter Eucken, wie viel Staat die Wirtschaft verträgt

Krisen ohne Ende. Eine Welt, die aus den Fugen ist: Vor hundert Jahren erlebte Walter Eucken seine Zeit als Epoche des Niedergangs. Daraus entwickelte er das Konzept einer neuen Wirtschaftsordnung. Zur Rezension des Bandes "Freiheit, Staat und Sozialismus" in der NZZ.


Freitag, 01.03.2024

„Wie kommen wir aus der Krise?“

Um die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen, soll der Staat einzelne Industrien fördern, sagt Robert Habecks Ratgeber Simon Jäger. Nein, der Staat verteilt schon viel zu viele Subventionen, entgegnet Christian Lindners Berater und Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld.


Freitag, 23.02.2024

Alle Ampelparteien sollten auf liebgewonnene Projekte verzichten – Lars P. Feld im Interview bei Phoenix der Tag über das Wachstumschancengesetz und mögliche Lösungen mit Blick auf die Schwäche der deutschen Wirtschaft.


Freitag, 23.02.2024

Interview mit Lars P. Feld im Monatsbericht des BMF

Im aktuellen Monatsbericht des Bundesministeriums der Finanzen spricht der Direktor des Walter Eucken Instituts ausführlich über die Wachstumsprobleme der deutschen Wirtschaft und die Fragen, wie die aktuellen Schwierigkeiten bewältigt werden können.


Donnerstag, 22.02.2024

„Wie geht Steuerehrlichkeit?“

Dem Bundesfinanzministerium zufolge, hat es im Jahr 2022 ca. 45.000 Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung gegeben. Matthias Kasper, Leiter der Forschungsgruppe Verhaltensökonomik am Walter Eucken Institut im Interview mit WDR5 zu den Ursachen und möglichen Lösungen.


Donnerstag, 18.01.2024

„Kritiker der Schuldenbremse wollen bloß mehr Geld verteilen“

Wer die Schuldenbremse umgehen möchte, hat eher nicht die Infrastruktur im Blick, sondern Subventionen für die deutsche Wirtschaft in extragroßem Stil. Ein Gastbeitrag in der FAZ von Lars P. Feld und Veronika Grimm.