1954/2024: Ordnungspolitik im Wirtschaftswunder und in der ‚Zeitenwende‘

08.04.2024 13:30 Uhr
Aula der Universität Freiburg
Prof. Dr. Jörn Leonhard
Universität Freiburg
Prof. Dr. Veronika Grimm
Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Carlo Masala
Universität der Bundeswehr München
Prof. Dr. Dr. h. c. Lars P. Feld
Direktor des Walter Eucken Instituts und Uni Freiburg
Festakt anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Walter Eucken Instituts

Im Jahr 2024 wird das Walter Eucken Institut 70 Jahre alt. Das möchten wir am 8. April 2024 mit einem Festakt zum Thema 1954/2024: Ordnungspolitik im Wirtschaftswunder und in der ‚Zeitenwende‘ begehen. Mit einem Blick auf das Gründungsjahr 1954 und indem wir thematische Linien in das Jahr 2024 zeichnen, möchten wir gewohnte Narrative durchbrechen und fragen, was die multiplen Krisen der vergangenen Jahre mit unserer Selbstverortung gemacht haben und was das für den Umgang mit den Herausforderungen der kommenden Jahre bedeutet. Inwiefern haben sich dadurch die Vorzeichen für die Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft geändert und (wie) sollte Deutschland seine Rolle im internationalen Wettbewerb anpassen?
Dem Thema möchten wir uns in vier Vorträgen von namhaften Festrednerinnen und Festrednern und einer anschließenden Podiumsdiskussion nähern.

Programm (Flyer zum Download)

13:30
Grußwort der Rektorin der Universität Freiburg, Prof. Dr. Kerstin Krieglstein
Begrüßung und Einführung durch den Direktor des Walter Eucken Instituts, Prof. Dr. Dr. h. c. Lars P. Feld

14:00
1954/2024: Achsen und Bahnen, Schwellen und Zeitenwenden der deutschen Geschichte, Prof. Dr. Jörn Leonhard (Universität Freiburg)

14:45
Energie als Treibstoff der europäischen Integration: früher Kohle, heute Wasserstoff?, Prof. Dr. Veronika Grimm (Universität Erlangen-Nürnberg und Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung)

15:30
Kaffeepause

16:00
Kalter Krieg, Ende der Geschichte, Bündnisfall – Wie haben sich die Ansprüche an eine nachhaltige Sicherheitsarchitektur in den vergangenen 70 Jahren geändert?, Prof. Dr. Carlo Masala (Universität der Bundeswehr München)

16:45
Regelorientierung in der Geld- und Finanzpolitik: Noch zeitgemäß?, Prof. Dr. Dr. h. c. Lars P. Feld (Direktor des Walter Eucken Instituts und Universität Freiburg)

18:30
1954/2024: Ordnungspolitik im Wirtschaftswunder und in der ‚Zeitenwende‘, Podiumsdiskussion der Vortragenden unter der Leitung von Gundula Gause

Musikalische Begleitung:
JAMP – Johanna Racky (Piano), Matthias Apweiler (Bass), Philipp Müller (Tenorsaxophon) und Adrian Riess (Trompete).

Anmeldung: Eine Teilnahme ist ausschließlich mit gültigem Ticket möglich. Eintrittskarten erhalten Sie für eine geringe Bearbeitungsgebühr bei Reservix. Hier können Sie Tickets für den kompletten Festakt oder für einzelne Vorträge buchen. Pro Person/Buchungsvorgang können Tickets für zwei Personen erworben werden.

Bitte beachten Sie: Auf der Veranstaltung werden Fotos und Videoafzeichnungen gemacht, mit deren Verwendung Sie sich durch den Besuch der Veranstaltung einverstanden erklären.